Skip to main content
Electrolux | Help and Support

Der Weichspüler fließt direkt in die Trommel der Waschmaschine

Dieser Artikel befindet sich noch in der Überarbeitung. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst unter 0848-848-111. Vielen Dank.

Ursache

  • Es wurde zu viel Weichspüler in das Fach gefüllt.
  • Die Waschmittelschublade wurde zu stark zugedrückt
  • Verschmutzungen/Rückstände in der Waschmittelschublade

Abhilfe

  • Folgen Sie den Anweisungen in Ihrer Gebrauchsanweisung, um eine Überfüllung des Fachs zu vermeiden
  • Schließen Sie die Waschmittelschublade sanft beim Start des Waschprogramms
  • Reinigen Sie die Waschmittelschublade, wie in der Gebrauchsanweisung beschrieben

Der Weichspüler wird aus der Waschmittelschublade in die Trommel gesaugt. Der Saugheber kann verstopft sein. Spülen Sie die Kanäle durch und reinigen Sie sie mit lauwarmen Wasser und einer Bürste, um die Verstopfungen zu beseitigen.

Der Weichspüler wird aus der Waschmittelschublade in die Trommel gesaugt. Der Saugheber kann verstopft sein. Spülen Sie die Kanäle durch und reinigen Sie sie mit lauwarmen Wasser und einer Bürste, um die Verstopfungen zu beseitigen.

Wird die Waschmittelschublade zu Beginn des Programms geöffnet, fließt der Weichspüler während der Wassereinfüllphase direkt in die Trommel. Öffnen Sie die Waschmittelschublade zum Überprüfen nur nach der zweiten Wassereinfüllphase. Bis dahin sollte sich der Weichspüler noch im Fach befinden.

Die maximale Weichspülermenge ist auf dem Deckel angegeben.