Skip to main content
Electrolux | Help and Support

Auf den Seiten und Kanten des Gefriergeräts hat sich Reif oder Eis gebildet

Dieser Artikel befindet sich noch in der Überarbeitung. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst unter 0848-848-111. Vielen Dank.

Normale Eisbildung und Kondensation in Gefriergeräten

Es ist normal, dass sich in Gefriergeräten Reif und Eis bilden.

Eis bildet sich, wenn die Tür geöffnet wird und feuchte Luft in das Gerät strömt.

Das Eis kann durch Abtauen des Gefriergeräts entfernt werden.

Wurde die Tür oft geöffnet oder stand sie längere Zeit offen?

Wurde die Tür zu lange offen gelassen oder zu häufig geöffnet, kann sich die eingeströmte feuchte Luft im Gerät als  Feuchtigkeit niederschlagen und zu Eisbildung führen. Vermeiden Sie es die Tür längere Zeit offen stehen zu lassen.

So sparen Sie auch Energie.

Das Eis kann durch Abtauen des Gefriergeräts entfernt werden.

Haben Sie versucht Ihr Gefriergerät abzutauen?

Das Gefriergerät muss abgetaut werden, wenn die Eisschicht an den Seiten eine Stärke von 10–15 mm erreicht.

Es ist einfacher das Gefriergerät abzutauen, wenn es leer ist oder nur wenige Lebensmittel enthält.

Entfernen Sie das Eis wie folgt:

  1. Schalten Sie das Gerät aus.
  2. Nehmen Sie alle Lebensmittel aus dem Gefriergerät, wickeln Sie sie in mehrere Lagen Zeitungspapier ein und lagern Sie sie an einem kühlen Ort.
  3. Lassen Sie die Tür offen, ziehen Sie den Stopfen aus dem Ablauf und fangen Sie das Wasser in einer Wanne auf. Entfernen Sie das Eis schnell mit einem Schaber.
  4. Wischen Sie nach dem Abtauen das Geräteinnere gründlich ab und setzen Sie den Ablaufstopfen wieder ein.
  5. Schalten Sie das Gerät ein
  6. Stellen Sie den Temperaturregler auf die niedrigste Temperatur und lassen Sie das Gerät mit dieser Einstellung zwei bis drei Stunden stehen.                      
  7. Legen Sie die Lebensmittel wieder in das Gefriergerät.

Kratzen Sie das Eis nicht mit spitzen Gegenständen, wie beispielsweise einem Eispickel ab. Diese könnten das Gerät beschädigen. Verwenden Sie keine mechanischen Werkzeuge oder andere Hilfsmittel, um den Abtauprozess zu beschleunigen, es sei denn, sie sind vom Hersteller zugelassen. Steigt die Temperatur des Gefrierguts während des Abtauvorgangs an, kann sich seine Haltbarkeitsdauer verkürzen.

Sitzt die Türdichtung richtig? Ist sie beschädigt?

Überprüfen Sie die Türdichtung sorgfältig.

Ist die Türdichtung beschädigt oder sitzt sie nicht richtig, steigt die Temperatur im Gefriergerät an. Es kann sich Kondenswasser und eine starke Eisschicht bilden. Der Temperaturanstieg kann einen Alarm im Display, die Warn-LED oder einen akustischen Alarm auslösen.

Diese Alarme zeigen an, dass die Temperatur im Inneren zu hoch ist und das Gerät nicht einwandfrei funktioniert.

Die Gummidichtung der Tür kann mit einem Stück Papier überprüft werden, das zwischen die Tür und den Rahmen eingeführt wird. Das Papier muss über seine gesamte Breite fest gehalten werden, wenn die Tür geschlossen ist. 

Hat sich die Türdichtung verformt, kann das Problem manchmal folgendermaßen gelöst werden: Erwärmen Sie sie einige Sekunden mit dem Föhn und ziehen Sie das Gummi gerade.

HINWEIS: Erwärmen Sie die Türdichtung nicht zu stark, sonst könnten sowohl die Dichtung als auch die Tür beschädigt werden.

Halten Sie die Türdichtung sauber und lassen Sie durch einen autorisierten Kundendienst austauschen, wenn Beschädigungen sichtbar sind.

So sparen Sie auch Energie.

Wenn Sie die Türdichtung nicht austauschen können, vereinbaren Sie einen Termin mit einem Techniker.

Sind die Lebensmittel richtig gelagert?

Lagern Sie die Lebensmittel stets  verpackt zum Beispiel in geeigneten Gefrierbeuteln oder Behältern.

Lebensmittel, die unverpackt eingeffroren werden, erzeugen viel Feuchtigkeit und Eis im Gerät.

Ist der Freiraum um das Gefriergerät ausreichend?

Für eine gute Belüftung muss um das Gerät ein ausreichender Freiraum vorhanden sein.

Informationen den Aufstellbedingungen finden Sie in der Gebrauchsanweisung oder der mitgelieferten Montageanleitung.

Zum Beispiel:

ANFORDERUNGEN AN DIE BELÜFTUNG

  1. Stellen Sie das Gefriergerät auf eine stabile Fläche. Alle vier Füße müssen den Boden berühren.
  2. Achten Sie darauf, dass der Abstand zwischen der Rückseite des Geräts und der Wand, wie in der Gebrauchsanweisung beziehungsweise der Montageanleitung beschrieben, eingehalten wird.
  3. Achten Sie darauf, dass der Abstand zwischen den Seiten des Geräts und der Wand/den Schränken wie in der Gebrauchsanweisung beziehungsweise der Montageanleitung beschrieben, eingehalten wird.

Die Temperatur ist nicht richtig eingestellt.

Ist die Temperatur zu niedrig für die Umgebung, bildet sich viel Eis im Gefriergerät.

Durch die Wahl einer höheren Temperatur, etwa -18 °C für die meisten Umgebungen, verlangsamt sich die Eisbildung.

Der Ablaufstopfen ist nicht richtig eingesetzt.

Setzen Sie den Stopfen vollständig ein. 

Beschädigte Scharniere:

Ein beschädigtes Scharnier könnte die Ursache des Problems sein. 

Ein defektes oder beschädigtes Scharnieren kann von einem autorisierten Kundendienst getauscht werden.